RSC Fulda startet mit Paukenschlag in die Rückrunde

Einen  grandiosen Doppelerfolg feierten die Fuldaer Ringer am vergangenen Wochenende. Die erste Mannschaft besiegte am Samstagabend die Staffel des KSC Krombach/Spesssart haushoch. Das Jugendteam unter der Leitung von Jugendtrainer Karsten Linn erzielte beim 9. international ausgetragenen GoldbachCup einen dritten Platz in der Teamwertung. Das von 340 Teilnehmern aus  48 Vereinen besuchte Turnier war vom Niveau sehr anspruchsvoll. Mit 2 Goldmedaillen und jeweils 3 Silber-und Bronzemedaillen waren die Fuldaer das zweitbeste hessische Team hinter Kleinostheim. Einen hartumkämpften aber wohlverdienten 3.Platz erreichte das Nachwuchstalent Mika Müller in der Gewichtsklasse bis 62 Kg B-Jugend.

Die erste Mannschaft der Fuldaer  gastierte einen Abend zu vor beim KSC Krombach. Aufgrund des Stilartwechsels, der durch den Beginn der Rückrunde vorgenommen wurde, mussten sich die Sportler neu einstellen. In der Gewichtsklasse bis 57 Kg konnte der KSC Krombach gegen Wahid Muradi keinen Sportler stellen. Somit ging dieser kampflos an den RSC. Im Schwergewicht musste Serhan Karslioglu stilartfremd auch sein können im freien Stil gegen Fabian März unter Beweis stellen. Er besiegte seinen Gegner vor Ablauf der Kampfzeit technisch überlegen. Im Limit bis 61 Kg war die Freude besonders groß, da Vladislav Tschinepow sein Comeback nach langer Auszeit mit einem Sieg krönte. Er bezwang Jan Bathon in der zweiten Kampfhälfte durch Schultersieg.

In der Gewichtsklasse bis 98 kg vervollständigte Hasan Karslioglu das Team. Er besiegte Marco Harnischfeger vorzeitig durch Schultersieg. Sadam Rahmani fand in der Gewichtsklasse bis 65 Kg nicht wie gewohnt in seinen Rhythmus. Der Stilartwechsel machte den Freistilspezialisten besonders zu schaffen, da er nicht seine gewohnten Techniken ausführen konnte und von seinem Gegner gut geblockt wurde. Er verlor den Kampf knapp nach Punkten. Im Mittelgewicht bis 86 Kg konnte Kahlid Alhadi den auf Ihm ruhenden Erwartungen nicht gerecht werden. Sein Gegner Manuel Wissel agierte aktiver und handelte in den kritischen Situationen stets cleverer. Nach Ablauf der Kampfzeit stand eine knappe Punktniederlage zu Buche.

Im vorletzten Kampf des Abends konnte Mahmoud Matar die Niederlage gegen den Lokalmatadoren Uwe Höfler nicht verhindern. Der Punktegarant der Heimmannschaft bot wie gewohnt eine starke Vorstellung und beendete den Kampf durch technische Überlegenheit vorzeitig. Im Weltergewicht bis 75 Kg musste der Fuldaer Trainer Akdogan den Freistilspezialisten Mohamed Behzadi im ungewohnten griechisch-römischen Stil gegen den starken Jens Adami stellen. Behzadi hat diese Aufgabe mit Bravour gelöst und gewann den Kampf knapp nach Punkten.

Vorschau zum Kampftag am 3. November

Am kommenden Samstag den 3.November ab 19 Uhr in der BGS-Halle  tragen die RSC-Ringer Ihren Doppelkampftag aus. Zu Gast ist der SC Kleinostheim. Die starken Unterfranken konnten gegen das Jugendteam denkbar knapp, aber gegen die erste Mannschaft des RSC einen deutlichen Sieg erringen. Mit dem Heimvorteil im Rücken brennen die Fuldaer auf Wiedergutmachung und einer fairen Revanche. Die Reservemannschaft des Bundesligisten vom SC Kleinostheim wird ebenfalls mit einer starken Truppe anreisen. Jeder einzelne Punkt und jede einzelne Wertung wird bis äußersten umkämpft sein. Da die Jugendmannschaft bereits um 19 Uhr startet ist Einlass ab 18:30 Uhr. +++