RSC mit befreiendem Heimsieg

Nach der Auswärtsniederlage gegen Haunau/rlensee unter der Woche, konnte der RSC Fulda am vergangenen Samstag einen klaren Sieg gegen die Reserve des KSC Hösbach einfahren. Die Punktegaranten der Fuldaer zeigten sich zuverlässig und holten volle Punktzahl. Wahid Muradi hatte im Limit bis 57 Kg mit seinem Kontrahenten Konstantin Heeg wenig Schwierigkeit und bezwang den Hösbacher vorzeitig durch technische Überlegenheit. Im Schwergewicht bezwang Serhan Karslioglu seinen Kaderrivalen Maximilian Sauer nach voller Kampfzeit knapp nach Punkten. Die beiden Schwerathleten schenkten sich nichts und zeigten den Zuschauern einen intensiven Kampf.

In der Gesichtsklasse bis 61 Kg konnte Mika Müller seinen Gegner mit einem überraschenden Wurf auf beide Schultern drücken und den Kampf für sich entscheiden. Im Limit bis 98 Kg verlor Mahmut Akdogan gegen den Punktegarant der Hösbacher deutlich nach Punkten. Sadam Rahmani gewann in der Gewichtsklasse bis 66 Kg durch Aufgabe, da sein Gegner sich einen Tag zuvor im Training verletzt hatte und somit den Kampf nicht antreten konnte. In der Gewichtsklasse bis 86 Kg musste Kahlid Alhadi seinen Kampf in ungewohnter Stilart bestreiten. Nach der vollen Kampfzeit führte sein Gegner denkbar knapp und entschied den Kampf für sich. Die Gewichtsklasse bis 71 Kg blieb von beiden Teams unbesetzt.

Im letzten Kampf des Abends sahen die Zuschauer einen technisch versierten Spitzenkampf zwischen dem Fuldaer Mohamed Behzadi und Michael Talnak. Bezahdi konnte durch seine clevere Ringweise seinen Gegner immer wieder in Bedrängnis bringen und gewann den Kampf sicher.

Pressebericht
Die erste Mannschaft des RSC Fulda hat die Woche Kampffrei, da die RWG Möbris/Königshofen ihre Reserve aus dem Ligabetrieb genommen haben. Die Jugendmannschaft jedoch bestreitet am 13.10 um 19 Uhr einen Auswärtskampf die RWG. Die Jugendtrainer des RSC rechnen sich gute Chancen auf einen Sieg aus, der besonders in Hinsicht auf die kommenden Play-Offs enorm wichtig wäre.