Sehenswerte Kämpfe vom RSC

Die Ringer des RSC Fulda feierten mit der Jugendmannschaft und der ersten Mannschaft einen gelungenen Ringerabend und besiegten die Kleinostheimer/Unterfranken durch Verletzung klar nach Punkten. Nach einer deutlichen Niederlage in der Vorrunde konnten die Fuldaer Ringer, wie von Trainer Akdogan eingestellt sehr gut auf der Matte umsetzten. Die Jugendmannschaft verlor trotz Heimvorteil erneut knapp 4:6 nach Punkten. Sehenswerte Kämpfe zeigten Johnny Zuyeu, Viktor Buckmaier und Mika Müller. Bei einer cleveren Aufstellung und mit etwas Glück wäre auch hier ein Sieg möglich gewesen. Einen Tag später am Sonntag belegte die Jugendmannschaft bei den nationalen Jugendturnier in Zella-Mehlis in Thüringen den dritten Platz bei der Mannschaftswertung. Mit fünf Gold-, einer Bronce-Medalie und zahlreichen vorderen Plätzen waren sie die beste hessische Mannschaft.

In der Gewichtsklasse bis 57 kg musste der sieggewohnte Wahid Muradi gegen den Bundesligisten Viktor Terzi Verletzung bedingt aufgegeben. In der Gewichtklasse bis 130 kg stand es zwischen Serhan Karslioglu und Tim Zewetzki lange ausgeglichen. Eine Unachtsamkeit des Fuldaers Karslioglu brachte in der fünften Minute die vermeidbare Schulterniederlage. In der Gewichtsklasse bis 61 kg zeigte Vladislav Tschinepow tolle Schwunggriffe und ließ dem Kleinostheimer Anton Makasy keine Entfaltungsmöglichkeit. Nach der vollen Kampfzeit gewann er durch technische Überlegenheit. Trainer Akdogan stellte erneut Hasan Karslioglu bis 98 kg gr.-röm. um die Mannschaft zu vervollständigen. Hasan Karslioglu bezwang seinen Gegner Bastian Bott durch Schulter. In der Gewichtsklasse bis 66 kg musste Sadam Rahmani gegen Bundesligaringer der Kleinostheimer Loan Raul Donu antreten.

Aber der Wirbelwind der Gästemannschaft ließ dem Fuldaer keine Chance und bezwang ihn durch technische Überlegenheit. In der Gewichtklasse bis 86 kg Freistil gewann Mohammad Behzadi durch technische Überlegenheit. Sein Gegner Andreas Wagner fand einfach keine Mittel gegen seine schnellen Beinangriffe und tadellos ausgeführten Techniken. In der Gewichtsklasse bis 71 kg konnten die Gäste gegen den Punktegaranten Mahmoud Matar keinen Aktiven stellen. So gingen die Punkte kampflos an die Fuldaer. Beim letzten Kampf des Abends bis 75 kg musste der Gegner von Khalid Alhadi seinen Kampf verletzungsbedingt aufgeben und die volle Mannschaftspunktzahl ging an die Fuldaer.

Auswärtskampf gegen AC Goldbach

Am Samstag reisen die Fuldaer Ringer zu ihrem Auswärtskampf nach Goldbach/Spessart. In der Vorrunde mussten die Fuldaer eine knappe Niederlage gegen die Bundenligaerfahrene Staffel der Goldbacher einstecken. Die mit namhaften und erfahrenen Sportlern bestückte Goldbacher Staffel wird versuchen ihren Heimvorteil voll auszuschöpfen. Aber die mit zweit Siegen in die Rückrunde gestarteten Fuldaer Ringer sind voller Tatendrang und wollten ihre Siegesserie fortsetzten. +++